FREUDE. DANKBARKEIT. LIEBE.

Die Freude trägt uns durchs Leben.
Die Dankbarkeit bringt uns die Fülle.
Die Liebe zeigt uns den Weg.

Oft sitzen wir da und warten darauf, dass etwas passiert in unserem Leben. Dass unsere Träume wahr werden – einfach so. Wir fühlen uns als „Opfer“ der Umstände, fühlen uns ausgeliefert in einer Situation, in der es uns nicht gut geht, in der wir uns nicht wohl fühlen. Und doch harren wir aus – warten auf Besserung – warten auf ein Wunder. Warum?

Sicherlich denken Sie nun: was hat das mit dem Titel zu tun – was mit der Freude, die uns durchs Leben trägt, was mit der Dankbarkeit, die uns die Fülle bringt und was mit der Liebe, die uns den Weg zeigt ???

Auf den ersten Blick : überhaupt nichts. Und auf den zweiten Blick: alles

Wenn wir verstehen, dass die Aufgaben, die uns das Leben gibt, für uns sind – Geschenke für unser Wachstum.
Wenn wir begreifen, dass nichts und niemand „gegen“ uns sein kann – ausser wir selbst.
Wenn wir uns klar darüber werden, dass wir jede Situation, die wir uns erschaffen haben – sei es bewusst oder unbewusst – auch wieder ändern können, in dem wir uns dem Leben stellen, den Herausforderungen, den Wachstumsmöglichkeiten, dem Schmerz. Denn indem wir uns uns selbst stellen, unserem Leben, nehmen wir an – und damit lösen wir unsere Themen, unser Leid, unser „Opfergefühl“ und übernehmen (wieder) die Verantwortung für uns und unser Tun.
Wir verwandeln die Trauer in Freude, die Forderung in Dankbarkeit und den Zorn in die Liebe.

Solange wir nicht bereit sind, das zu erkennen, warten wir …. wir warten auf ein Wunder.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine schöne Adventszeit mit ganz viel Freude, die Sie durchs Leben trägt, Dankbarkeit und Liebe.

Von Herzen,